C, 10. September 2014

CMP – Meeting of the Parties

Einmal im Jahr, zeitgleich zur UNFCCC Conference of Parties (COP), beratschlagen sich die Länder, die das Kyoto-Protokoll unterzeichnet haben (Members of Protocol, MOP). Diese Konferenz nennt sich CMP, Conference of the Parties Serving as the Meeting of the Parties, und fand das erste Mal im Jahr 2005 statt. Der UN-Klimagipfel im Dezember 2009 vereinte daher die COP 15 – die 15. Vertraagsstaatenkonferenz der UN-Klimarahmenkonvention, die 1994 in Kraft trat – und die CMP/MOP5. Länder, die das Kyoto-Protokoll nicht unterzeichneten, wie die USA, Irak, Somalia und Afghanistan, können auf dieser Konferenz als Beobachter teilnehmen, haben aber kein Stimmrecht.